Mdinger1 Mdinger1 Mdinger1 Mdinger1

Haus M

Mdinger2 Mdinger2 Mdinger2 Mdinger2

Aufgrund der Topographie, welche sowohl nach Süden als auch nach Westen abfällt, gliedert sich das Bauwerk in einen klar ablesbaren Sockel mit Garage, Einlieger und Hauptzugangssituation und das eigentliche Wohnhaus mit seinem weißen zweigeschossigen Kubus. Beide Elemente schieben sich im Bereich des Eingangs ineinander und markieren die über alle Geschosse sich ausbildende Treppenhauszäsur. Diese wiederum trennt stockwerksweise konsequent Essen/Kochen vom Wohnen im EG und Kinderbereich vom Elternbereich im 1. OG. Die Geschoßhöhen sind im Wohngeschoss wesentlich höher als im 1. OG Eine großzügige Holzterrasse im Anschluss an die raumhohen Verglasungen des winkelförmigen Wohn- und Essbereichs ist teils permanent überdeckt, teils aber auch mit Spanndrähten und jahreszeitlich wechselnder Begrünung verschattet oder auch im Winter für solare Gewinne unbelaubt offen. Ein Stahlbügel rahmt die Landschaft und markiert den Übergang zum Garten. Sichtbetonkulisse und Hohlverkleidung bilden mit einem Baum den gepflasterten offenen Vorbereich zur Strasse hin. Im Inneren herrschen helle Töne vor. Die lediglich leicht cremefarbigen glatten Wandoberflächen harmonieren mit einem beigefarbigen speziell für das Projekt gemischten fugenlosen Terrazzoboden. Einfache Stahltreppen mit ebensolchen Stufenauflagen verbinden die Ebenen. Neben besten Dämmwerten wurde sowohl auf solare Gewinne durch richtige Orientierung der Verglasungen wert gelegt, als auch auf aktive Systeme, wie z.B. eine Solaranlage auf dem begrünten Fachdach. Ein Pufferspeicher dient neben der Brauchwassererwärmung auch dem Betrieb der Fußbodenheizung.

Mdinger3 Mdinger3 Mdinger3 Mdinger3
Mdinger5 Mdinger5 Mdinger5 Mdinger5
Mdinger8 Mdinger8 Mdinger8 Mdinger8
Mdinger4 Mdinger4 Mdinger4 Mdinger4
Mdinger6 Mdinger6 Mdinger6 Mdinger6
Mdinger9 Mdinger9 Mdinger9 Mdinger9
Mdinger7 Mdinger7 Mdinger7 Mdinger7